Sport gegen Schmerzen?

Sport als Heilmittel gegen Schmerzen?

 

Warum hilft Bewegung gegen Schmerzen?

Es ist gar nicht so wichtig, mit welchem Sport man beginnt, sondern dass die Bewegung Spaß macht! Setzen Sie sich überschaubare Ziele. Ein abendlicher Spaziergang kann auch ein Anfang sein.

Stress kann die Schmerzen verstärken. Nach dem Sport hingegen fühlen Sie sich entspannt und müde. Das Nervensystem kommt zur Ruhe und die Schmerzen lassen nach. Bewegung und Dehnen der Muskeln löst Verspannungen und Verhärtungen.

Die meisten chronischen Rückenschmerzen rühren aber daher, dass Muskeln, Sehnen und Gelenke nicht richtig zusammenarbeiten. Wer mit solchen Schmerzen auf dem Sofa sitzen bleibt, verschärft seine Probleme eher noch.

 

Warum braucht unser Gehirn Erfolgserlebnisse?

Wer anfängt zu trainieren wird schon bald kleine Erfolge verzeichnen können. Das wiederum aktiviert das Belohnungszentrum im Gehirn, was über bestimmte Botenstoffe wiederum die Schmerzleitung in den Nervenbahnen ausbremst.

Am Anfang kann es etwas unangenehm werden, steife Muskeln und Gelenke wieder zu bewegen. Aber Sie sollten sich von einem Muskelkater nicht abschrecken lassen, weiter an Ihrem Ziel zu arbeiten, denn das ist ein Zeichen dass die Muskulatur wieder arbeitet.

Bestimmen Sie wieder selbst Ihren Alltag und lassen Sie sich nicht von Schmerzen diktieren.

 

Ich unterstütze Sie in Ihrem Vorhaben, wieder Spaß und Freude an der Bewegung zu finden.

 

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Ihre

Michaela Abel

 

Personal Training and more

Freisinger Str. 20, 85410 Haag a. d. Amper

Tel 08167 / 5090 863

Mobil 0176 / 211 32 162

E-Mail info@personaltrainingandmore.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Möchtest Du regelmäßig mehr Wissen zu den Themen Ernährung, Abnehmen, Fitness und Gesundheit erhalten?

bubble-gesund

Dann abonniere hier meinen kostenfreien Newsletter.