Angst vor Weihnachtsspeck?

 

Beherzigen Sie einfach die folgenden Ratschläge um zufriedener
über die Feiertage zu kommen.

1. Weniger Alkohol

Was vielen nicht bewusst ist: Alkohol ist eine Kalorien-Bombe! Ein Viertel Wein enthält ungefähr 165 Kilokalorien, ein halber Liter Lagerbier etwa 215 Kilokalorien – letzteres entspricht ungefähr dem Kaloriengehalt einer halben Tafel Schokolade oder einem Zehntel des durchschnittlichen Kalorienbedarfs einer erwachsenen Frau. “Zusätzlich wirkt Alkohol appetitanregend – deswegen trinkt man ihn ja als Aperitif.“ Die generelle Empfehlung, Alkohol möglichst gar nicht oder zumindest in geringen Mengen zu konsumieren.

 2. Richtig Trinken!

„Ein großes Glas Wasser vor der Mahlzeit füllt den Magen und kann zum Sättigungsgefühl beitragen.“ Über den Tag verteilt regelmäßig Wasser oder Tee in kleinen Schlucken zu sich nehmen.
In jedem Fall lassen sich durch die richtige Auswahl der Getränke Kalorien sparen: Softdrinks und Säfte enthalten zwar nicht so viele Kalorien wie Alkohol, aber auch hier verbergen sich versteckte Dickmacher. Ein Glas Saft (0,2 Liter) enthält zum Beispiel ungefähr 50 Kilokalorien, eine kleine Flasche Cola (0,33 Liter) etwa 40 Kilokalorien.

3. Mehr Bewegung an der frischen Luft

Faule Fernsehabende auf der Couch müssen nicht komplett der Vergangenheit angehören. Doch bevor Sie sich gemütlich niederlassen, sollten Sie zumindest eine ausgedehnte Runde um den Block drehen. Tut übrigens auch der Verdauung und Ihrem allgemeinen Wohlbefinden sehr gut. Und vielleicht entdecken Sie ja draußen, dass Sie Lust auf einen längeren Spaziergang in flottem Tempo hätten?

4. Aufhören, wenn Sie satt sind

Es klingt leicht und wird doch oft nicht eingehalten: Hören Sie auf zu essen, wenn Sie satt sind. Ob im Lokal oder zuhause: Sie müssen den Teller nicht leer räumen. Halten sie während des Essens immer wieder inne und horchen Sie in sich hinein, ob sie eigentlich noch hungrig sind. Signalisiert Ihnen Ihr Bauch, dass sein Bedürfnis nach Nahrung eigentlich befriedigt ist, dann legen Sie Messer und Gabel zur Seite.

Essen Sie nicht einfach nur deswegen weiter, weil es so gut schmeckt oder Sie nichts zurück gehen lassen möchten! Reste lassen sich meist einfrieren oder wieder aufwärmen und in der Gaststätte können Sie sich erkundigen, ob Sie das übrig Gebliebene einpacken und mitnehmen können.

Machen Sie sich auch nicht zum Abfalleimer für andere: Wenn Ihre Kinder den Teller nicht leer essen, müssen Sie nicht die Reste verzehren.

5. Dosiert essen!

Hier ein Schokoladenriegel, da ein Plätzchen und dort eine Hand voll Nüsse. Vermeiden Sie möglichst zwischen den Mahlzeiten zusätzlich Kalorien zu sich zu nehmen, ohne es bewusst zu registrieren. Legen Sie daher genau fest, was Sie bei den beiden Zwischenmahlzeiten essen wollen: Zum Beispiel lieber eine Orange oder einen Becher Joghurt?

Auch bei den Hauptmahlzeiten gilt: Essen Sie nicht einfach drauflos! Schöpfen Sie sich Portionen auf den Teller und dosieren Sie dabei sparsam – Sie können sich notfalls immer noch nachnehmen.

6. Sich bewusst etwas gönnen

„Es gibt keine verbotenen Lebensmittel.“ Es ist immer eine Frage der Dosis. Wenn Sie zum Beispiel ohne etwas Süßes schlecht zurechtkommen, dann planen Sie bewusst kleine Leckereien ein. Sie können sich zum Beispiel nachmittags zum Kaffee eine leckere Praline gönnen oder nach dem Mittagessen ein paar Kekse. Wichtig ist nur: Dosieren Sie Kalorien-Bomben sparsam und halten Sie sich an die vorher festgelegte Menge.

2 Gedanken zu „Angst vor Weihnachtsspeck?“

  1. Hallo Michaela, wir kennen uns vom TSV Jahn und ich bin total neugierig, was hinter Abnehmen mit Hypnose steckt. Ich bin Physiotherapeutin und Osteopathin und daher sehr neugierig, wie und ob es funktioniert.
    Sag mir doch, wann und ob du in den Ferien diesen Montags-Info-Abend auch durchführst – ich wäre sehr interessiert.
    Schöne Feiertage und Gruß Anja Höglsperger

    Antworten
  2. Tatsächlich Tipps, die mir auch im vergangenen Jahr geholfen haben. Sind eben Evergreens! Und erstmal können wir ja gewiss sein, dass Weihnachten jedes Jahr wieder kommt 🙂
    Liebe Grüße

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Möchtest Du regelmäßig mehr Wissen zu den Themen Ernährung, Abnehmen, Fitness und Gesundheit erhalten?

bubble-gesund

Dann abonniere hier meinen kostenfreien Newsletter.