Der Granatapfel

Der Granatapfel wird in allen Kulturen hochgeschätzt. Er ist ein Symbol für Fruchtbarkeit, ewige Jugend, Schönheit und Liebe. Er ist die Frucht der Aphrodite. Ihre römische Schwester Venus selbst soll den Baum einst gepflanzt haben. Und vielleicht war es ein Granatapfel, mit dem Eva im Paradies den Adam verführte.

Mit unserem Apfel hat er nur die Form gemeinsam. Beim Aufschneiden sehen Sie die vielen Samen darin, bis zu 800 können es sein. Kein Wunder, dass er ein Symbol war für Fruchtbarkeit.

Granatäpfel stecken voller Gesundheit und sind dabei extrem kalorienarm

Von Juni bis Dezember werden diese herrlichen Früchte bei uns angeboten. Es sind die sekundären Pflanzeninhaltsstoffe, die den Alterungsprozess vorbeugen. Die antioxidative Wirkung ist um ein Vielfaches höher als bei Traubensaft, Blaubeersaft, grünem Tee oder Rotwein. Sozusagen eine  echte „Anti-aging“-Frucht.

Dabei wirken alle Inhaltsstoffe des Granatapfels zusammen. Mit dabei sind Anthozyane, die für die schöne Farbe verantwortlich sind und Polyphenole, die als Radikalfänger arbeiten. Außerdem Flavonoide, Pektine, Kalium, Eisen und einige B-Vitamine, Vitamine E und K. Granatäpfel liefern neben Vitamin B vor allem Vitamin C.

Mit 10,2 Milligramm je 100 Gramm gehören sie zu den Vitamin-C-reichsten Lebensmitteln überhaupt. Den Verzehr kann ich deshalb vor allem in der Grippe-Zeit sehr empfehlen. Granatäpfel unterstützen durch Ihre Bittersoffe auch die Verdauung und regen zur besseren Fettverdauung an. Ebenso schützt er vor hohem Blutdruck, da die Durchbultung der Herzkranzgefäße verbessert wird. Der Granatapfel beinflusst den Lipidstoffwechsel und senkt so das LDL-Cholsesterin.

Essen Sie täglich einen Granatapfel voller Genuss oder trinken zum Frühstück ein Gläschen voll Saft. Oder streuen Sie Granatapfelkerne auf Salate, Saucen, Süßspeisen. Mixen Sie sich doch einen leckeren Frühstückspowerdrink aus Grantapfel, Organen und Karotten. Sehr lecker!

Essen Sie regelmäßig in der kalten Jahreszeit einen Granatapfel und Sie bekommen eine schönere Haut,  Haare und Nägel. Außerdem sorgt für er für gute Stimmung!

Hautpflege

Sie können auch die Kerne des Grantapfels zerkauen. Die Kerne  enthalten wertvolles Öl mit ungesättigtes Fettsäuren. Das Öl können Sie auch kaufen. Es ist nicht ganz billig, denn es werden etwa 500kg Granatäpfel benötigt und 1 kg Öl zu gewinnen. Achten Sie auf biologischen Anbau und die Kaltpressung.

Sie können das Öl direkt in die noch etwas feuchte Haut einmassieren, oder auch mit etwas Wasser vermischen und es dann auftragen.

Möchtest Du regelmäßig mehr Wissen zu den Themen Ernährung, Abnehmen, Fitness und Gesundheit erhalten?

bubble-gesund

Dann abonniere hier meinen kostenfreien Newsletter.