Superfood Bockshornklee

Superfood Bockshornklee

 

Bockshornklee ist eine sehr wertvolle Pflanze, die bei uns allerdings auch heute noch wenig beachtet wird. Während das krautartige Gewächs im alten Ägypten, in Griechenland und in Rom hochgeschätzt und für vielfältige gesundheitliche Zwecke verwendet wurde, führt der Bockshornklee in Deutschland ein eher stiefmütterliches Dasein.

Erst Pfarrer Kneipp entdecket die Heilpflanze neu und nannte sie die beste aller im bekannten Heilmittel zum Auflösen von Geschwülsten und Geschwüren. Entzündungshemmend sei sie, schrieb er, und würde Blutvergiftungen verhindern. Die Anwendungsgebiete des gesundheitsfördernden und heilenden Bockshornklees umfassen Blutarmut, Magersucht, Magengeschwüre, Magenbeschwerden, Verdauungsprobleme, Harn- und Gallenblasenentzündungen, Reizbarkeit, Erkrankungen der Atemwege wie Halsschmerzen, Husten und Bronchitis, Wunden, Furunkel, Geschwüre und Abszesse, aufgesprungen Hände und Lippen, Schuppen, frühzeitiges Ergrauen der Harre, Haarausfall, Fieber, Schlaflosigkeit.

Fenugreek seed with sprout. (Trigonella foenum-graecum)

In der Heilkunde werden die Samen verwendet. Sie bestehen etwas zu 30% aus Schleimstoffen. Hinzu kommen Proteine, Vitamine, Eisen, Phosphor, Öle, 17 Aminosäuren (davon acht essentielle), Lezithin, Cholin, Flavonoide, Enzyme, ätherisches Öl, Ballaststoffe und mehr.

Zu Bockshornklee gibt es Reihe beeindruckender Forschungsergebnisse. Eine Studie bestätigte die krebszellenhemmende Eigenschaften, antioxidative, zellschützende Wirkung, die Wirkung bei Sodbrennen, bei Entzündungen und bakteriellen Infekten, die durch Salmonellen und Kolibakterien hervorgerufen werden, bei erhöhten Blutzuckerwerten und zur generellen Regulierung von Über- und Unterzuckerung, sowie die Effektivität bei der Senkung der erhöhter Blutfettwerte, kann beim Abnehmen helfen, bei stillenden Müttern wird die Milchproduktion angeregt, Frauen in der Menopause können mithilfe von Bockshornkleesamen Beschwerden lindern oder sie möglicherweise als Hormonersatztherapie einsetzen, da sie die Östrogenproduktion stimulieren. Auch Männer profitieren von der Pflanze. Eine Studie zeigte, dass die Samen den Testosteronspiegel erhöhen und die Libido stärken. Für beide Geschlechter interessant, dass Bockshornklee die haare wieder wachsen lässt. Insgesamt sind die Anwendungen so vielfältig, dass noch immer weitere entdeckt werden.

Bockshornklee wie verwenden?

Bockshornklee gibt es als Samen, in Kapseln, als Tinktur und als Puder. Er kann innerlich und äußerlich angewendet werden.

Möchtest Du regelmäßig mehr Wissen zu den Themen Ernährung, Abnehmen, Fitness und Gesundheit erhalten?

bubble-gesund

Dann abonniere hier meinen kostenfreien Newsletter.