Was braucht unser Körper?

 

Wissen Sie wie Ihr Stoffwechsel funktioniert und welche Vorgänge das Abnehmen unterstützen oder auch verhindern?

Sobald wir Nahrung zu uns nehmen, startet in unserem Körper ein hochkomplexes Programm, um sie zu verarbeiten. Sie wird in Energie umgewandelt, die wir zur Erhaltung aller Körperfunktionen benötigen. Dazu wird die Nahrung zunächst in drei Grundbausteine zerlegt. Kohlenhydrate, Eweiße und  Fett.

Die Energie, die der menschliche Körper aufbringen muss, um sämtliche Stoffwechselfunktionen am Laufen zu halten, nennt man Grundumsatz. In diesem Wert sind körperliche Aktivitäten nicht eingeschlossen. Der Leistungsumsatz ist Grundumsatz plus körperlich Aktivität bzw. Muskelarbeit. Je höher der Leistungsumsatz, desto mehr Kalorienverbrauch. Jede Form von Sport und körperlicher Betätigung beinflusst  den Leistungsumsatz. Durch Sport können Sie den Leistungsumsatz deutlich erhöhen- und das hilft beim Abnehmen. Im Schnitt liegt der Leistungsumsatz bein nur 15% bis 30%, dann wird klar, warum das Abnhmen so schwer fällt. Bei der Büroarbeit verbraucht der Mensch etwas nur 50 Kalorien in 30 Minuten. Bei 30 Minuten Walking im Schnitt etwa 160 Kalorien. Bei 30 Minuten Joggen dagegen schon etwa 350 Kalorien.

Ein erwaschsener Mensch hat ca. 30 bis 40 Millionen Fettzellen. Ein übergewichtiger Mensch hat zwei-bis drei mal mehr im Körper als ein normalgewichter. Wir sollten am Tag nur ca. 60-70 Gramm Fett zu uns nehmen. Tatsächlich isst der Deutsche im Durchnittschnitt aber 140 Gramm Fett pro Tag. Achten Sie besonders auf unsichtbares Fett in Fleischprodukten, Gebäck oder Milchprodukten. Bevorzugen Sie pflanzliche Fette und Öle. Indem Sie sich zusätzlich regelmäßig bewegen, beginnt der Körper damit, schwerpunktmäßig Muskelzellen statt Fettzellen aufzubauen.

Nehmen Sie Kohlenhydrate nur in Form von guten (Vollkorn) KH zu sich. Denn die schlechten Kohlenhydrate wie z. B. Weißmehlprodukte lassen den Insulinspiegel schneller ansteigen und es wird mehr Insulin ausgeschüttet. Danach verspüren Sie häufig Heißhunger durch den schnellen Abfall des Insulinspiegels entsteht. Mit der Umstellung auf Vollkornprodukte können Sie hier gezielt gegensteuern. Lassen Sie zwischen Ihren Mahlzeiten einen Abstand von ca. 3-4 Stunden. In dieser Zeit sollten Sie nur Wasser oder ungesüßten Tee zu sich nehmen.

Eiweiß ist der Baustein des Körpers und sind somit lebenswichtig. Etwa 30% Ihrer täglichen Nahrung sollte aus Eiweiß bestehen. Über tausend verschiedene Proteine sorgen dafür, dass die Körperfunktionen erhalten bleiben. Nehmen Sie wertvolles Eiweiß in Form von mageren Fleisch, Fisch und Milchprodukten zu sich. Ein guter Ersatz oder Abwechslung bieten auch  die pflanzlichen Eiweiße. Hierzu zählen unter anderem die Hüslenfrüchte, Sojabohnen, Nüsse und verschiedene Gemüsesorten.

Fazit: Bleiben Sie regelmäßig in Bewegung und essen Sie in regelmäßigen Abständen von 3-4 Stunden. Während der Abehmphase verzichten oder reduzieren Sie am Abend die Kohlenhdydrate und Alkohohl. Trinken Sie ebenso regelmäßig Wasser oder ungesüßten Tee über den Tag verteilt.

 

 

 

Möchtest Du regelmäßig mehr Wissen zu den Themen Ernährung, Abnehmen, Fitness und Gesundheit erhalten?

bubble-gesund

Dann abonniere hier meinen kostenfreien Newsletter.