Asiatische Reispfanne

Gesund, ohne Fleisch und macht doch statt! Zudem geht es auch richtig schnell. Denn die Zutaten sollen nicht lange in der Pfanne bleiben, damit sie knackig bleiben. Lass es Dir schmecken!

Zutaten ca. 3 Portionen

200g Räuchertofu, 2 Lauchzwiebeln, 2 Karotten, 3 dicke Scheiben Ingwer, 1 große Knoblauchzehe, 3 -4 Röschen Broccoli, 100g Zuckerschoten, 2 Handvoll Arame Algen, 4-5 Champions, 2 EL Erdnussöl, 2 TL Kurkuma, 4-5 EL Sojasoße, 1 EL Reisessig, 2 EL Ume, 1 gr. EL Tahin, 1-2 EL Erdnussmus, 40g Erdnüsse ungesalzen.

Zubereitung:

1 Tasse Reis bissfest kochen. 1 EL Erdnussöl in der Pfanne erhitzen und darin die gehakten Erdnüsse goldbraun anrösten. Zur Seite stellen. Mit dem restlichen Öl den in Würfel geschnittenen Tofu, fein gehakten Knoblauch und in Ringe geschnittene Lauchzwiebeln anbraten. Nach und nach alle weiteren Zutaten und Gewürze dazugeben. Mit 2 Tassen Wasser aufgießen und leicht köcheln lassen. Zum Servieren die gerösteten Erdnüsse darüber geben.

Die Algen kannst Du optional dazugeben. Arame ist eine Braunalgenart, schmeckt leicht nach Fisch und ist sehr bekömmlich.

Guten Appetit!

Schreiben Sie einen Kommentar

Möchtest Du regelmäßig mehr Wissen zu den Themen Ernährung, Abnehmen, Fitness und Gesundheit erhalten?

bubble-gesund

Dann abonniere hier meinen kostenfreien Newsletter.